Oct 11

1. Hauptrunde und Sanktionen für den Union-Pokal 2014/2015

  • PDF

Nachdem die Qualifikationsrunde gespielt wurde, stehen nun alle Mannschaften für die 1. Hauptrunde fest.

 

Folgende Ansetzungen für diese 1. Runde haben sich ergeben:

 

Team FF - Athletik KÖ

Ultras Union - FC Fliegender Koffer

UFC Potsdam Sanssouci - UFC Ludwigsfelde

Die Namenlosen - Traktor Grün-Weiss

VSG Wuhlheide - Köpenicker Bären

Köpenicker Kickers - UFC Fürchtenix

Red Devils - Union Jack

Die Chaoten - Red Tigers

Bürgerbräu Haie - FC Hollywood

ImmerVoll - UFC Hotspurs Karlshorst

Hobelbank - UFC Eiserne Ritter

KFB United - All4One

FC Schluckauf '82 - WTF wuhDoo United

Ein Applaus 66 - Karlshorst United

The Primitives - 1.FC Virus

HFC Theo Gries - Berliner Jungz

 

Die Austragung der Spiele erfolgt bitte bis einschließlich 21. November 2014!

 

Die Auslosung der 2. Hauptrunde erfolgt dann am 22. November 2014 vor dem Spiel des 1.FC Union Berlin gegen 1860 München.

 


 

Zudem wurde das Spiel zwischen Red Tigers und Berliner Luft mit 6:0 gewertet. Einen ausführlicheren Beschluss mit Begründung hat Theo Körner verfasst:

 

 

Beschluss zum Pokalspiel Red Tigers - Berliner Luft

 

Das Spiel der Qualifikationsrunde um den Union-Pokal zwischen Red Tigers und Berliner Luft - Endstand 2:5 - wird mit 6:0 Toren für Red Tigers gewertet.

Damit ist Berliner Luft aus dem laufenden Pokalwettbewerb ausgeschieden.

 

Zusätzlich ist vom Team Berliner Luft eine Geldstrafe von 100,00 EUR zu zahlen.

Die Geldstrafe wird nach Eingang auf dem Konto der SG Union Lichtenberg e.V.

(in deren Verantwortung der Union-Pokal organisiert wird) als Spende an den Nachwuchsbereich des 1.FC Union Berlin überwiesen.

Im Wiederholungsfall wird das Team Berliner Luft nicht mehr für kommende Union-Pokal-Wettbewerbe zugelassen.


Kontodaten für die Überweisung der Geldstrafe:

Inhaber: SG Union Lichtenberg e.V.

Kontonummer: 51 30 41 338

BLZ 100 500 00 - Berliner Sparkasse

 

Begründung

 

Nach dem Spiel am 26.09.2014 wurde auf dem Gelände der Sportanlage FEZ direkt vor dem Sozialtrakt mit den Umkleidekabinen, dem Sport Jugend Club ARENA und der Geschäftsstelle von Askania Cöpenick Pyrotechnik abgebrannt.

Nach dem Befragen von an dem Tag Anwesenden und den im Internet einsehbaren Fotos wurden als Verantwortliche dafür Spieler und Zuschauer des Teams Berliner Luft erkannt.

 

Zum Ende der letzten Saison wurde das Thema Stadionordnung und Benutzung von Sportstätten intensiv angesprochen.

Auch bei der Eröffnungsversammlung zur neuen Saison 2014/2015 am 06.08.2014 wurde als Tagesordnungspunkt diskutiert, dass das Einhalten der Bestimmungen der Nutzungsordnung Grundvoraussetzung ist, um die Plätze vom Sportamt weiterhin zur Verfügung gestellt zu bekommen.

Ergänzend wurde auf der Startseite der Union-Liga-Webseite nochmals explizit darauf hingewiesen, dass im Falle eines Verstoßes Sanktionen, wie Geldstrafen und Ausschluss des handelnden Teams die Folgen sein werden.

Trotzdem verstieß das Team Berliner Luft, wie oben geschildert, gegen die Stadionordnung und nahm damit zusätzlich in Kauf, dass andere Mannschaften nun unter z.T. erheblichen Zeitkürzungen bzw. Platzsperren von Seiten des Sportamtes leiden müssen.

 

Das Urteil ist mit heutigem Datum rechtskräftig.

 

Berlin, 11.1 0. 2014

 

Theo Koerner

St.-Ltr. Union-Pokal

Zuletzt aktualisiert am Montag, den 13. Oktober 2014 um 17:59 Uhr